Sebastian Erlenkämper wechselt zum 1. Juli in die Geschäftsführung der AVISTA OIL DE

Wie bereits im letzten eOilenspiegel berichtet, ist Sebastian Erlenkämper (43) seit dem 01. März dieses Jahres bei der AVISTA OIL DE als technischer Leiter tätig und wird zum 01. Juli, gemeinsam mit Dr. Detlev Bruhnke, die Geschäftsführung des deutschen Raffineriestandortes übernehmen.

Nach nun 100 Tagen bei AVISTA OIL erfahren Sie mehr über seine Ziele, Eindrücke und Erlebnisse in einem persönlichen Statement im eOilenspiegel:

„In meinen ersten Wochen bei der AVISTA OIL DE konnte ich mich in weitaus mehr Bereiche einbringen als ursprünglich vorgesehen war. Aufgrund der Komplexität der Wertschöpfungskette des Unternehmens sind diese über die anfängliche Bereichszuordnung hinausgegangen.

Wichtig war mir, dass ich mir die einzelnen Abteilungen und Produktionsstufen – gerade im Werksbereich – genau anschauen konnte, so dass ich das Tagesgeschäft hautnah miterlebt habe. So bin ich über einen gewissen Zeitraum im Blaumann mitgegangen und konnte immer wieder in Gesprächen feststellen, dass sich die Mitarbeiter mit dem Unternehmen identifizieren und die AVISTA OIL voranbringen möchten. Da für mich die Sicherheit immer an erster Stelle steht, werden sie mich regelmäßig vor Ort und in geeigneter persönlicher Schutzausrüstung antreffen können!

Um auch Eindrücke von der Basis mit in künftige Strategien einfließen zu lassen, war es unabdingbar für mich, sich alles erklären zu lassen, so dass Entscheidungen, die in der Zukunft getroffen werden, möglichst immer auf einer vorangegangenen Analyse beruhen; Denn wie heißt es so schön: Du musst einen neuen Weg lernen, bevor du einen neuen Weg beherrschen kannst.

Ich habe in meiner bisherigen Zeit bei AVISTA OIL bereits einiges gelernt, was ich für meine Ziele, die auf der Unternehmensstrategie und deren vier Säulen beruhen, realisieren möchte. Schwerpunkt sein werden für mich die Steigerung der Effizienz und die Einhaltung der Unternehmensgrundsätze. Dies beinhaltet, dass ich mit allen Mitarbeitern darauf hinarbeite, dass wir kontinuierlich besser werden. Wir wollen noch systematischer an Dinge herangehen, aus Fehlern lernen und diese ins Positive umwandeln. Zusätzlich zur Wachstumsstrategie möchte ich natürlich aus dem bestehenden System noch eine Menge herausholen!