Ausgabe 01 2017

AVISTA OIL Deutschland erweitert Blending- und Fillingkapazitäten durch neue Tankanlagen

Nach einer stillen Phase der Planung durch die Ingenieure der AVISTA OIL DE, wurden am 04. März 2017 die Umbaumaßnahmen zur Kapazitätserhöhung der Misch- und Abfüllhalle gestartet. Ziel ist es, durch ein neues SwingTank-System, bestehend aus sechs Tanks mit jeweils zwei Kammern, die über ein Volumen von 4,5 Kubikmeter verfügen, die Abfüllkapazitäten zu erhöhen. Der Aufbau wird unmittelbar an der Kleingebindeanlage auf einem Stahlgerüst aufgebaut, so dass zusätzlich unter den Tanks Platz für zusätzliche Lagerflächen von Additiven gegeben sein wird.

„Durch den zunehmenden Bedarf an kleinen Ölmengen für die Abfüllung wurde diese Maßnahme notwendig,“ so Dirk Hartmann (50), Leiter des Blending- und Fillingbereiches. „Neben der Steigerung der Abfüllkapazitäten werden wir auch die Umrüst- wie auch die Leerlaufzeiten minimieren. Auch die Slopölmengen werden durch die höhere Tankanzahl sinken.“

Die Tanks werden in das Abfüll- und Verteilersystem integriert, so dass künftig die Befüllung direkt über die Mischerei erfolgt und alle Abfüllstraßen mit den darin gelagerten Fertigprodukten direkt darauf zugreifen können. Die Entnahme erfolgt somit direkt am Tank oder aber über das Matrix-Register, von dem aus sämtliche große Außentanks angesteuert werden können. Die Fertigstellung und Inbetriebnahme ist für Juni 2017 geplant. (fv)